Sie sind hier

Neues Rechentool: Was kosten Betondecken im Geschosswohnungbau?

Januar 2019

Neuer Kostenvergleichsrechner für den Geschosswohnungsbau

„Viele Bauherren und Planer wissen gar nicht, was Ihnen die Decken im Geschosswohnungsbau kosten“, sagt Erwin Dedel, Geschäftsführer bei DW SYSTEMBAU, „aus diesem  Grund haben wir ein Vorkalkulationsprogramm in Auftrag gegeben.

Wir wollen nicht, dass Äpfel mit Birnen verglichen werden“. Das neue Arbeitstool ist für Bauherren und Planer entwickelt worden. Mit ihm können die unterschiedlichen Kosten für Ortbeton-, Halbfertigteil- und BRESPA®-Decken ermittelt werden.

Ab heute ist das Vorkalkulationsprogramm hier und unter 1Klick aufzurufen.

Mit diesem Werkzeug lassen sich schnell und unkompliziert die Kosten für fertige Geschossdecken für Ein-, Zweifeld- oder Mehrfeldsysteme ermitteln. Dabei sind alle Voreinstellungen zu den Kosten individuell veränderbar.

„Es ist natürlich nur eine Vorkalkulation, aber sie zeigt deutliche Tendenzen. Außerdem erkennt man die Abhängigkeiten zwischen den Kosten und den unterschiedlichen Tragsystemen und Deckenspannweiten und man hat damit die Möglichkeit, dass Tragwerk aus Kostensicht zu optimieren“, erläutert Herr Dedel weitere Vorteile der neuen Software.

Eine Speicher- und Druckoption in PDF-Format wird zur BAU 2019 am 14. Januar 2019 online geschaltet. 

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Dipl.-Ing. Hartmut Fach

Architekt / Leiter Öffentlichkeitsarbeit