Sie sind hier

Infotage "Serielles Bauen im Geschosswohnungsbau" am 26./27.9.2018

Der große Druck auf den Wohnungsmarkt und die Nachfrage besonders nach kostengünstigem Wohnungsbau hält an. Die hohen jährlichen Zielzahlen für neuen Wohnraum zugleich auch preiswert zu erreichen, verlangt nach klugen Lösungen im Planen und Bauen. Dass dabei auch die Berücksichtigung von gestiegenen Anforderungen an Energieeffizienz und Nachhaltigkeit kein Hindernis ist, zeigen zahlreiche gute Beispiele.

Die anhaltende Diskussion um Kosten, Nachhaltigkeit, Gestaltungsanspruch und Bauqualität findet eine neue Dimension in der Frage nach dem verfügbaren Raum in Deutschland. Wie lange können wir die Ballungsräume noch nachverdichten oder neue Baugebiete ausweisen?

Auf dem zweitägigen Webinar am 26. und 27.9. wurden eine kritische Bestandsaufnahme über die derzeitigen Konzepte (Holzbau-, Stahlbetonfertigteilbau- und Modulbauweise) für den vorgefertigten, kostengünstigen Geschosswohnungsbau vorgenommen und verschiedene Projektbeispiele vorgestellt, die Ihre bereits Praxistauglichkeit gezeigt haben oder derzeit im Bau sind.

Bildergebnis für Informations- und Kompetenzzentrum für zukunftsgerechtes Bauen (IKzB) in Berlin   Bildergebnis für Informations- und Kompetenzzentrum für zukunftsgerechtes Bauen (IKzB) in Berlin

Die Webinare fand mit Blick auf den vom Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) im September geplanten Kongress zum seriellen Bauen statt und richtet sich an alle Interessierten bundesweit.

Das Programm finden Sie hier.

Das Webinar in voller Länge finden Sie hier.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Dipl.-Ing. Hartmut Fach

Architekt / Leiter Öffentlichkeitsarbeit