EDGE Elbside Hamburg

Neues bauliches Wahrzeichen mit BRESPA®-Decken

Mit den markanten Bürogebäude EDGE Elbside entsteht am östlichen Eingang der Hamburger HafenCity ein neues Wahrzeichen in der Hansestadt, in dem zukünftig der Energieversorger Vattenfall seine neue Heimat haben wird.

Die Skelettbauweise mit einheitlichem Stützenraster und einer deckengleichen Slim Floor-Konstruktion aus BRESPA®-Decken und Peikko DeltaBeam®-Verbundträgern ermöglicht eine individuelle Gestaltung der Arbeits- und Gemeinschaftsflächen. Durch transparente Fassadenelemente, Dachgärten und eine aktive landschaftliche Gestaltung wird zusätzlich die Arbeitswelt im Inneren des Gebäudes mit dem urbanen und lebendigen Gefüge des neuen Quartiers vernetzt.

Ein nachhaltiges Energieversorgungskonzept sowie die effiziente Automatisierung des Gebäudes vervollständigen das Konzept der EDGE Elbside als zukunftsweisende Variante eines modernen Arbeits- und Lebensraumes. Das moderne Bürogebäude mit einer Geschossfläche von knapp unter 24.000 m² hat das Umweltzeichen Platinum der HafenCity erhalten.

Den Architektenwettbewerb um das neue EDGE Elbside hat Behnisch Architekten aus Stuttgart vor dem Hamburger Architekturbüro Blauraum gewonnen. Das Ingenieurbüro ASSMANN BERATEN + PLANEN GmbH ist mit den Tragwerksnachweisen beauftragt und Zech Group SE wird als Generalunternehmer das neue Wahrzeichen 2021 – 2023 errichten.

Mit der Auslieferung der ersten Deckenelemente rechnet DW SYSTEMBAU noch dieses Jahr.

Animation vom neuen EDGE ElbSide-Gebäude in Hamburg

Zurück