Lastdurchleitung in den Auflagerbereichen

Gebrauchsanleitung:

  • Wählen Sie Ihre Auflagersituation:
  • Mittelaulager (Scheibe 1) oder Endauflager (Scheibe 2)?
  • Auflagerung in Mörtelbett (rechts) oder auf einem Auflagerstreifen (links)?
  • Wählen Sie mit Hilfe der Pfeile rechts und links die gewünschte Wandbreite (b) und die daraus resultierenden Auflagertiefen (a) und Ringbalkenbreiten (c).
  • Aufgrund Ihrer gewählten Voreinstellungen an der Drehscheibe erscheinen für die Plattentypen A20Q, A26Q, A32V und A40V - jeweils für die 3 Betongüten C20/25, C25/30 und C30/37 – die maximale Lastdurchleitung Ned in kN/m.
  • Mit größeren Wandbreiten (b) und geringeren Auflagertiefen (a) lassen sich bei Bedarf höhere Werte für Ned erreichen.