Sie sind hier

Luftfahrt in Bremen

Neue Forschungseinrichtung mit BRESPA®-Decken

Der Raumfahrtstandort Bremen ist seit Sommer 2011 um eine wichtiges Forschungsgebäude reicher. In dem neuen Laborgebäude DLR-RY des Deutsche Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) werden Steuerungen von Raumfahrzeugen entwickelt und Forschungssatelliten getestet. Dafür stehen neben hoch technisierten Entwicklungs- und Testlaboren auch Reinräume und Werkstätten im Bereich der Systemtechnik zur Verfügung.

Das rund 3.300 m² große Gebäude an der Robert-Hooke-Straße wurde von kister scheithauer gross architekten und stadtplaner aus Köln in Arge mit den Architekten Feldschnieders+Kister aus Bremen geplant und errichtet.

Keramikkacheln als Fassadenmaterial

In Anlehnung an die Hitzeschutzkacheln eines Space-Shuttles erhielt das quadratische Forschungsgebäude DLR-RY eine ungewöhnliche Fassadengestaltung aus 20 x 20 cm großen Keramikkacheln, die anhand eines speziellen Verlegesystems scharenförmig auf die wärmedämmende Hülle aufgeklebt wurden.

Im Inneren des Gebäudes sind Wände und Decken als Sichtbetonflächen ausgeführt, teilweise über 2 Geschosse. So auch die 1.250 m² BRESPA®-Decken, die in Plattenlängen bis über 14 m eingebaut wurden.

Über einen Rundgang im Obergeschoss ist das Innere auch für Besuchergruppen geöffnet.
    
     

Mehr zu den Führungen und zur DLR finden Sie hier.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Dipl.-Ing. Hartmut Fach

Architekt / Leiter Öffentlichkeitsarbeit