Serielles Bauen – wo stehen wir 2021?

Online

Praktische Beispiele und allgemeine Akzeptanz

Serielles Bauen erweckt große Erwartungen in der Verbindung von qualitätvollem und kostengünstigen Bauen. Tatsächlich hat sich in den letzten Jahren viel getan. Nicht nur im Neubau haben vorgefertigte Bauteile Einzug gehalten, auch in der Sanierung hat es eine steile Lernkurve gegeben.

In diesem Online-Seminar wird über die aktuelle Entwicklung des seriellen Bauens in Deutschland berichtet. Vor dem Hintergrund steigender Baukosten diskutieren Experten mit dem Publikum über die Perspektiven für die kommenden Jahre.

Mittwoch, den 17.02.2021 von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr

10.00 Uhr Begrüßung
Peter-M. Friemert, Informations- und Kompetenzzentrum für zukunftsgerechtes Bauen Berlin/ ZEBAU GmbH

10:10 Uhr Grußwort n. n., Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat

10:20 Uhr Nachgefragt: Serielle Sanierung mit dem Energiesprong
Uwe Bigalke, Deutsche Energieagentur GmbH (dena)

10:50 Uhr Fragen aus dem Chat

11:00 Uhr Serielles Bauen macht Schule - Modulares Bauen am Beispiel der Neubaukonzepte an Hamburgs Schulen
Dipl.-Ing. Pawel Kampa, Otto Wulff Bauunternehmung GmbH Hamburg

11:30 Uhr Serielles Bauen aus Sicht der Industrie - Modulares Bauen am Beispiel von Betondeckensystemen
Dipl.-Ing. Architekt Hartmut Fach, Vorstandsvorsitzender des Bundesverbandes Spannbeton-Fertigdecken

11:50 Uhr Fazit und Schlusswort
Peter-M. Friemert, Informations- und Kompetenzzentrum für zukunftsgerechtes Bauen Berlin/ ZEBAU GmbH

Anmeldungen für diese kostenfreie Informationsveranstaltung finden Sie unter www.zebau.de

Zurück