Für hohe Punkt- und Einzellasten: BRESPA®-Massivdecken

Spannbeton-Massivdecken sind die ideale Produktpalettenerweiterung zur BRESPA®-Decke.
Mit ihr können auch schwierigste Bereiche in Spannbeton geplant und ausgeführt werden.

Die Massivdecken können hohe Punkt- und Einzellasten aufnehmen und sind für Bauvorhaben mit höchsten Schallschutzanforderungen geeignet. Neben dem Ausbilden von Plattenbalken und Durchlaufsystemen lassen sich mit diesen Decken einfach und kostengünstig aussteifende Deckenscheiben herstellen. Weitere Vorteile sind lange Spannweiten mit wenigen Unterzügen und Stützen. Durch die termingerechte Vorfertigung im Werk, kurze Montagezeiten und die Möglichkeit sofort auf und unter den Decken weiterzuarbeiten ist ein schneller Baufortschritt gewährleistet.

BRESPA®-Massivdecken sind in den Stärken 120 mm und 200 mm und in der Feuerwiderstandsklasse F90 erhältlich.

Die Verlegeleistung liegt, mit vier Monteuren und einem Kran, bei kontinuierlich Montage bei über 500 m2 pro Tag.

Haben Sie weitere Fragen?

„Wie weit können die BRESPA®-Massivdecken spannen?“

Das höhere Eigengewicht reduziert die möglichen Spannweiten. Bei normalen Wohnungsbaulasten haben wir bei 12 cm starken BRESPA®-Decken Spannweiten bis 7,0 m, die 20 cm starken BRESPA®-Decken kommen mit Bürolasten bis 7,50 m.

Alle Informationen finden Sie in den Technischen Datenblättern.

„Wo setzt man BRESPA®-Massivdecken hauptsächlich ein?“

Im Wohnungsbau für auskragende Balkone.

Die günstigste und dauerhafteste Lösung für Balkone und Laubengänge sind selbsttragende und vom Gebäude entkoppelte Konstruktionen. Das ist nicht überall möglich und nicht immer gewünscht.

Aus diesem Grund gibt es u. a. von der Firma Halfen seit Jahren ausgereifte und erprobte Produkte für unterschiedlichste Ausführungsvarianten, mit denen frei tragende Balkonplatten – thermisch und brandtechnisch einwandfrei – an Spannbeton-Fertigdecken angeschlossen werden können.