Schneller, wirtschaftlicher und flexibler bauen mit BRESPA®-Decken

Grundlage für zukunftsweisendes Bauen

Seit fast 40 Jahren gibt es BRESPA®-Decken auf dem deutschen Markt. Die herausragenden Vorteile der Spannbeton-Fertigdecken liegen in ihrer Tragfähigkeit verbunden mit äußerst geringen Materialverbräuchen und Eigengewichten. Dabei werden Hohlraumgrößen und Vorspannungen durch eine moderne EDV-gestützte Fertigungstechnik aufeinander abgestimmt und optimiert.

Erhältlich sind die BRESPA®-Decken in Plattendicken von 150 mm bis 400 mm, in der Feuerwiderstandsklasse F90 und mit Spannweiten bis zu 18 m.

Die Stärken dieser industriellen Deckenlösung auf einen Blick:

  • Planerische Freiheiten durch flexible Grundrissgestaltung
  • wirtschaftliche Alternative mit Kosten- und Terminsicherheit
  • schneller Baufortschritt, kaum Joche und wenig Feuchteeintrag
  • Hohe Produktqualitäten durch industrielle Fertigung
  • geringere Schadstoffemissionen als alle anderen Betondeckensysteme
  • Ressourcen schonend - nur ca. 50% Beton und 30% Stahl
  • Kompetentes Serviceteam im Vertrieb und in der Techn. Abteilung

Die Technischen Datenblätter zu allen Plattentypen finden Sie hier.

Spannbeton-Fertigdecken sind das modernste und innovativste Betondeckensystem. Durch die industrielle Herstellung im Werk liefern wir fertige Deckenelemente auf die Baustellen. Das gewährleistet nicht nur einen schnellen Baufortschritt, es ermöglicht auch einen effizienten Materialeinsatz mit stetiger Qualitätsüberwachung und "Just in Time" - Lieferungen auf die Baustellen.

BRESPA®-Decken nutzen die Möglichkeiten einachsig vorgespannter Bewehrungslitzen, das kombiniert mit einem optimierten Materialeinsatz und dem daraus resultierenden geringem Eigengewicht unserer Deckenelemente erlaubt große Spannweiten mit schlanken Deckenquerschnitten.

BRESPA®-Decken können in allen Marktsegmenten eingesetzt werden. Neben ihren wirtschaftlichen Vorteilen gewinnt die Überlegenheit aufgrund der ökologischen Argumente gegenüber aller anderen Betondeckensysteme immer mehr an Bedeutung.

Möchten Sie konkretere Informationen über unsere Decken, haben Sie bereits ein Bauvorhaben, zu dem Sie weitere Fragen haben, dann finden Sie hier die richtige Ansprechpartnerin oder den richtigen Ansprechpartner.   

Haben Sie weitere Fragen?

„Wie kann ich weitere Informationen über das Arbeiten mit BRESPA®-Decken bekommen?“

Dafür gibt zahlreiche Möglichkeiten bei uns.

Angefangen bei unseren verschiedenen Unterlagen zur Decke selbst, zum Tragwerk, zum Klimaschutz, zur Montage etc. im Downloadbereich, über die direkten Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner im Vertrieb bis hin zu öffentlichen Veranstaltungen und individuelle Terminabsprachen bei uns im Werk oder bei Ihnen im Büro.

Wir freuen uns auf Ihre Anfragen, die Sie auch direkt hier an mich - Hartmut Fach - stellen können.    

„Gibt es für BRESPA®-Decken zugelassene Befestigungsmittel?“

Alle namhaften Hersteller von Befestigungsmitteln haben zugelassene Produkte im Sortiment. Höhere Lasten können mit Hohlraumdübeln an den Decken befestigt werden, bei geringeren Lasten lassen sich schneller und kostengünstiger Betonschrauben einsetzen. Für das schnelle Finden der Hohlkammern liefern wir auf Wunsch 1,20 m breite Bohrschablonen mit. Zum Fixieren leichter Trennwände empfiehlt sich das Arbeiten mit Setznägeln oder Klebstoffen.

Eine Broschüre mit allen Angaben rund um dieses Thema finden Sie im Downloadbereich.

"Erfüllen wir mit BRESPA®-Decken die Schallschutzanforderungen?“

Guter Schallschutz ist im Wohnungsbau zwingend erforderlich! Massive Betondecken oder Spannbeton-Fertigdecken mit schwimmenden Fußbodenaufbauten sowie eine schallbrückenfreie Bauausführung sind wichtige Voraussetzungen für einen guten Schallschutz. Bereits mit einer 20 cm dicken Spannbeton-Fertigdecke erreichen Sie bei entsprechenden Rahmenbedingungen die Anforderungen nach DIN 4109-Teil 5 und die nach VDI 4100-2012 in SST II geforderten Schalldämmwerte.

Gerne können Sie Ihre geplante Konstruktion mit unserem Schallschutzvorbemessungstool überprüfen.

„Flachdecken mit Fenstern bis unter die Decke. Geht das auch mit BRESPA®?“

Spannbeton-Fertigdecken brauchen in Spannrichtung ein unterseitiges Auflager. Das sind in Fenster- und Türbereichen meist U-Schalen, Stahlbetonstürze oder Stahlträger. Fehlt der Platz dafür, weil Wandöffnungen bis unter die Decken gewünscht sind, dann bieten sich Stahlwinkel als Deckenauflager an. Damit trennen BRESPA®-Decke und Fensterfläche nur die Flanschdicke vom Stahlprofil.

Diese Tragwerk nennt man Slim Floor-Deckensystem. Viel mehr Informationen finden Sie dazu hier.

"Wie muss ich mir die Montage von BRESPA®-Decken vorstellen?“

Das Verlegen von BRESPA®-Decken ist kein Hexenwerk, allerdings gibt es schon einige Dinge zu beachten.

Darum haben wir einen Montagefilm gedreht, in dem wir alles von A - Z zeigen und erläutern.